Welche Wandfarbe funktioniert am besten im Schlafzimmer?

Ihr Schlafzimmer ist Ihr persönlicher Raum. Es sollte in Farben gestrichen werden, die Ihre eigene Persönlichkeit reflektieren, nicht die einer anderen Person. Egal, wie schöne eine bestimmte Farbe in einer Zeitschrift aussieht, wenn Sie sie nicht mögen oder sich darin nicht entspannt fühlen, dann sollten Sie diese Farbe nicht in Ihrem Schlafzimmer verwenden. Dies ist der intimste und privateste Raum des Hauses, und seine Farben sollten eine Spiegelung dessen sein, was Sie mögen, und was Sie entspannt.

Welche Stimmung möchten Sie in Ihrem Schlafzimmer erzeugen? Die meisten Menschen möchten eine entspannende Oase, ein Zufluchtsort vor der Welt und ihren Verantwortungen. Sie möchten vielleicht einen belebenden oder kultivierten Raum. Farbe kann Ihnen dabei helfen, jegliche Stimmung zu erzeugen.

Schwarz und Weiß

Die Kombination aus schwarz und weiß funktioniert überall; sowohl in der Mode, bei Badezimmern und Küchen als auch für Farbschemata von Schlafzimmern. Es handelt sich um einen Klassiker, der viele Menschen anzieht. Ein einfaches und beruhigendes Farbschema für einen Ort, an dem Schlaf und Entspannung stattfinden sollten.

Violett

Ein violettes Farbschema im Schlafzimmer ist zwar nicht jedermanns Sache, doch für einige Menschen dennoch attraktiv. Lavendelfarben können beruhigen, während dunkles Lila unerwartet und erfrischend wirken kann. Violett kann gut im Schlafzimmer funktionieren, da es mit dem Königtum assoziiert wird und deswegen luxurios und kultiviert erscheint.

Grün

Natur, Erholung und Frische wird von Grün hervorgezaubert. Da es Elemente sowohl warmer als auch kalter Farben besitzt, ist es eine vielseitige Farbe für Ihr Schlafzimmer. Es passt gut zu natürlichen Elementen wie Holzmöbeln oder Bambusböden. Sie können sich für zeitgenössisch oder traditionell entscheiden, je nach Farbton, den Sie wählen.

Rot

Dies ist eine stimulierende Farbe, weswegen zu viel… naja, einfach zu viel sein kann. Zu viel Rot kann Ihre Sinne überwältigen und erdrückend wirken. Man hat sogar herausgefunden, dass Rot den Blutdruck erhöht. Beschränken Sie sich auf eine Wand, die durch ein Fenster oder das Kopfbrett des Bettes unterbrochen wird. Oder wählen Sie eine gedämpfte Schattierung. Sofern Rot mit den richtigen Möbeln kombiniert wird, um die Intensität auszubalancieren, kann es genau die richtige Farbe für Sie sein.

Gelb

Auch diese Farbe kann überfordern, wenn Sie zu hell ist. Studien haben bewiesen, das Menschen in gelben Räumen mehr streiten, also sehen Sie sich vor dieser Farbe vor. Benutzen Sie sanfte, entspannende Schattierungen. Wenn Sie jedoch ein sonniges Gemüt haben und es Ihnen in gelben Umgebungen gut geht, dann fahren Sie fort.

Blau

 

Bei einer Analyse fand Zillow heraus, dass Häuser mit blauen Schlafzimmerwände höhere Preise erzielt haben. Es scheint, als sei dies die beliebteste Farbe für das Schlafzimmer. Kühle Blautöne wirken beruhigend auf das Zimmer, während antike Möbel besonders gut von Dunkelblau akzentuiert werden. Blau öffnet einen Raum auch visuell, weswegen es eine gute Wahl für ein kleines Schlafzimmer darstellt.

Grau

Grau erinnert Sie vielleicht an traurige Tage, doch bei richtiger Anwendung ist es alles andere als langweilig oder deprimierend. Da Grau oft sehr weich erscheint, kann es beruhigend wirken. Es verleiht dem Raum auch einen modernen, anspruchsvollen Stil.

Ein Farbexperte hilft Ihnen bei der Wahl des richtigen Farbschemas für Ihr Schlafzimmer, wenn Sie immer noch unsicher sind. Rufen Sie dafür ihren Maler des Vertrauens im Bergischen Land an.